Fehmarnsundbrücke

Insel Fehmarn

Traumurlaub auf der Ostseeinsel Fehmarn

Ob flach abfallender Sandstrand, Steilküste, Dünenlandschaft oder endlose Naturstrände, auf 78 Kilometern Küstenlinie hat die Sonneninsel Fehmarn für jeden Geschmack etwas zu bieten. Für Kinder und Erwachsene, Senioren sowie Jugendliche ist das Paradies in der Ostsee ein geeignetes Ferienziel. Ob Reiter, Surfer, Segler oder Golfer, alle Sportler sind auf Fehmarn herzlich willkommen und haben zahlreiche Gelegenheiten, auf der Insel ihrem Hobby nachzugehen. Mit der Gästezentrale Fehmarn wird der Aufenthalt auf der Insel unvergesslich

Auf 185 km² bietet die drittgrößte deutsche Insel, die von ihren etwa 12.500 Bewohnern auch gerne der sechste Kontinent genannt wird, vielfältige Möglichkeiten für Groß und Klein.

Etwa 300.000 Gäste besuchen in jedem Jahr das Ostseeeiland, um in dem gesunden, milden Klima

Sonnenuntergang auf Fehmarn

Sonnenuntergang

die Seele baumeln zu lassen. Die drei Naturschutzgebiete Wallnau, Grüner Brink und Krummsteert-Sulsdorfer Wiek, laden zum Luft holen und Entspannen ein. Besonders attraktiv für Tages- und Feriengäste ist die Tatsache, dass Fehmarn statistisch gesehen mit über 2.200 Sonnenstunden im Jahr die sonnenreichste Region Deutschlands ist.

Historisch wurde die Insel erstmals um 960 als „fe mer“ benannt. Dies ist slawisch und steht für „im Meer gelegen“. Bis 1864 in dänischer Hand, ist Fehmarn heute auch ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste aus Skandinavien. Und auch umgekehrt ist man in schon 45 Minuten mit den Fähren der Reederei Scandlines in Rødby/Dänemark.

Anreise Fehmarn

Die Anreise auf die Insel ist Dank der 1963 eröffneten Fehmarnsundbrücke äußerst bequem. Die 963 Meter lange und 21 Meter breite Brücke wird auch als „größter Kleiderbügel der Welt“ bezeichnet. Seit 1998 steht sie unter Denkmalschutz. Schon die Fahrt über die Brücke lässt einen ersten grandiosen Blick über die Insel Fehmarn zu. Im flachen Landesinneren finden sich

Die Fehmarnsundbrücke verbindet die Urlaubsinsel Fehmarn mit dem Festland

Yachthafen in Fehmarnsund mit Blick auf die Fehmarnsundbrücke

Felder und Wiesen für Spaziergänge und Fahrradtouren. Die Fahrräder sollten im Gepäck also auf keinen Fall fehlen. Aus der Puste geraten kann man nur bei den zwei Erhebungen der Insel: Dem 27,2 Meter hohen Hinrichsberg sowie dem Wulfener Berg (26,5 Meter).

Naturliebhaber, Leuchtturmfans (Fünf an der Zahl: Westermarkelsdorf, Staberhuk, Strukkamp, Flügge, Marienleuchte) oder Nachtschwärmer, jeder kann auf Fehmarn seiner Leidenschaft nachgehen.

Der Tag kann an einem der zahlreichen fehmarnschen Strände verbracht werden, die sich auch im Jahr 2014 wieder durch ihre sehr gute Wasserqualität auszeichnen. Am Abend zieht es viele der Touristen zum Bummeln und Essen nach Burg, in eines der zahlreichen Cafés, Bars und Restaurants. Die Inselhauptstadt mit ihren roten Backsteinbauten und Fachwerkhäusern ist seit den 60er Jahren Ostseeheilbad. Hier lockt der Marktplatz an den Wochenenden mit verschiedenen Veranstaltungen wie dem Künstler- oder Erdbeerfest sowie Bauern- oder Töpfermärkten. Ein Insidertipp ist die Zeit der Rapsblüte Mitte/Ende Mai. Die Insel verwandelt sich in ein gelbes Blütenmeer und feiert das Rapsblütenfest. Die fünfte Jahreszeit auf der Ostseeinsel ist ein wahres Highlight für Gäste. Wem es in der Innenstadt zu hektisch ist, der zieht sich auf eines der 42 Dörfer zurück. Wohin das Auge blickt, fast überall weht die Fehmarn-Flagge: Die goldene Krone im blauen Meer.

Die Gästezentrale

Auf der Insel Fehmarn kann sich jeder Gast wirklich wohl fühlen und seinen Urlaub nach seinem Geschmack verbringen. Dafür sorgt die Gästezentrale Fehmarn.

Die 1993 von Johannes Dose in Burg gegründete Gästezentrale hat für jeden Gast das richtige Angebot.

Ob Reetdachhaus oder moderne Ferienwohnung. Ob Strandbungalow oder Bauernhof, die Gästezentrale hält für jeden Fehmarnfan das passende Ferienobjekt bereit.

„100 x Auswahl“ so das Motto der Vermietungsagentur, verspricht nicht zu viel. Die Ferienwohnungen und –häuser befinden sich in Top-Lagen.

Meerblick oder lieber auf dem Land? Der Gast entscheidet.

Einen großen Überblick über das Angebot finden Gäste auf der Homepage der Gästezentrale. Dort werden die einzelnen Feriendomizile mit Bildern und vielen Angaben zu Ausstattung, Größe und Lage vorgestellt.

Die Gästezentrale zeichnet sich durch ganzjährige Vermietung aus. Daher gibt es für jedes Objekt einen individuellen Buchungskalender, der den Gästen Aufschluss darüber geben kann, welche Objekte zu welcher Zeit unbelegt sind.

Auf der Internetseite gibt die Vermietungsagentur außerdem Hinweise auf alle Veranstaltungen, die im Laufe des Jahres auf Fehmarn stattfinden. So kann kein Fest verpasst werden. Unter dem Punkt „Wissenswertes“ finden Gäste Informationen von „A“ wie Angeln oder Ärzte bis „Y“ wie Yachtcharter. Ob Massage, Kino oder Kutterfahrt, hier lässt sich der Urlaub auf Fehmarn ganz individuell planen.

Mit Hilfe der Gästezentrale steht Ihrem gelungenen Urlaub auf der Sonneninsel Fehmarn nichts mehr im Wege.